Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

An der Spitze

Dienstag, 20.12.2016, Universität, Studieren

Die REWI-Fakultät ehrte ihre besten AbsolventInnen sowie VerfasserInnen der besten Abschlussarbeiten

Zu den letzten Höhepunkten des Kalenderjahres zählt stets "Best of REWI": Im Rahmen des Festakts in der Aula zeichnet die Rechtswissenschaftliche Fakultät alljährlich ihre erfolgreichsten AbsolventInnen sowie die VerfasserInnen der besten Diplomarbeiten und Dissertationen aus. Vizerektor Peter Riedler, REWI-Dekan Stefan Storr, Best of REWI-Kommissionsvorsitzender Günther Löschnigg und GRAWE-Generaldirektor Othmar Ederer luden zur feierlichen Verleihung. Das Ranking - herangezogen wurden Notendurchschnitt und Studienzeit - der 15 besten AbsolventInnen führt heuer Mag. Sebastian Lukic an, der arbeitsbedingt nicht an dem Festakt teilnehmen konnte. Den zweiten Platz erzielte Mag. Eva Schneider, MSc, Drittplatzierter wurde Mag. Lukas Reiter. Die drei Namen sind ab sofort auch auf der Ehrentafel im RESOWI-Zentrum zu lesen.

REWI-Dekan Stefan Storr gratulierte den AbsolventInnen sowie den VerfasserInnen der besten Abschlussarbeiten - die sich ebenfalls in das Ehrenbuch der Fakultät eintragen durften - zu ihrer Ausdauer und ihrem Engagement: "Sie gehören zu den Besten der Besten und es ist mir eine Freude, Ihre Leistungen entsprechend zu würdigen!" Auch Vizerektor Peter Riedler schloss sich an: "Gerade in einem Massenstudium wie den Rechtswissenschaften ist es besonders wichtig, Exzellenz zu betonen und zu ehren."

Kommissionsvorsitzender Günther Löschnigg hatte heuer besonders eindrucksvolles Zahlenmaterial parat: Die Ausgezeichneten wiesen einen Notendurchschnitt zwischen 1,13 und 1,92 im gesamten Studium auf: "Diese Leistung muss man erst einmal erbringen. Dazu kommt, dass alle AbsolventInnen auf dieser Bühne zusätzliche Praktika sowie Auslandsaufenthalte und Teilnahmen an Moot Courts absolviert haben." Die strengen Auswahlkriterien des Rankings - von 113 mit Sehr Gut beurteilten Diplomarbeiten im Studienjahr 2015/16 wurden nur 14 für Best of REWI nominiert, von 17 mit Sehr Gut benoteten Dissertationen nur acht - stellten für diese KandidatInnen naturgemäß kein Hindernis dar.

Abschließend unterstrich GRAWE-Generaldirektor Othmar Ederer, dass die bestens ausgebildeten AbsolventInnen seit Jahren auch sein Unternehmen immer wieder bereichern und wünschte den PreisträgerInnen alles Gute für künftige Herausforderungen. 

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.