Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Aufgefangen

Donnerstag, 07.10.2021, presse, Universität

Uni Graz widmet sich in „Religion am Donnerstag“ dem Thema sorgende Gesellschaft

Wer kümmert sich um die Alten? Wie gerecht ist Sorgearbeit in der Gesellschaft aufgeteilt? Wie kann das „gute Leben“ bis zuletzt in der Nachbarschaft, in der Gemeinde, in der Stadt gelingen? Mit diesen Fragen setzt sich die Reihe „Religion am Donnerstag“ im aktuellen Semester auseinander. In acht Vorträgen, die für alle Interessierten frei zugänglich sind, präsentieren WissenschafterInnen aus verschiedenen Disziplinen ihre Vorschläge für eine sorgende Gesellschaft. Den Auftakt macht der Pastoraltheologe und -psychologe Klaus Wegleitner am 14. Oktober über zivilgesellschaftliche Initiativen für solidarische Lebensweise.

Die Vorträge finden 14-tägig donnerstags um 19 Uhr im HS 47.01 (Universitätszentrum Theologie, Heinrichstraße 78) statt. Eine Voranmeldung ist per E-Mail an ingrid.hable(at)uni-graz.at erforderlich, es gilt die 3-G-Regel sowie FFP2-Maskenpflicht.

Details zur Vortragsreihe "Religion am Donnerstag"

 

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.