Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Digitaler Campus

Mittwoch, 14.10.2020, Studieren

„DigiEduHackaton“: Online-Hackaton für den digitalen Uni-Graz-Campus. Beste Idee wird mit 1000 Euro prämiert

Drei Universitäten, ein Ziel: das Studierendenleben einfacher gestalten. Die Universität Graz arbeitet unter dem Motto „Mobile first for Students“ gemeinsam mit der WU Wien und der Veterinärmedizinischen Universität an einem idealen, digitalen Begleiter für Studium. Im Rahmen des dreijährigen Projekts, das im Rahmen der Digitalisierungsoffensive des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung mit rund 1,6 Millionen Euro unterstützt wird, wird an einer Open-Source-Lösung für Smartphones und Tablets gearbeitet.

Ein Hackaton am 12. und 13. November 2020 soll interessierte Studierende und ihre Ideen virtuell miteinander verknüpfen. So bekommen die StudentInnen die Möglichkeit, die Zukunft des digitalen Campus der Uni Graz mitzugestalten. Der Begriff Hackaton setzt sich aus den Wörtern „hacking“ und „Marathon“ zusammen und erfordert Disziplin und Ausdauer, um in einer gewissen Zeit IT-Problemstellungen zu lösen. Fachkenntnisse sind dabei nicht notwendig. Die besten Ideen werden mit Sachpreises und 1000 Euro für den ersten Platz, 600 für den zweiten und 400 Euro für den dritten Platz prämiert.

Das ist der DigiEduHack

 

Die Anmeldung für den DigiEduHackaton geht bis zum 3. November 2020 über die Homepage der Initiative.

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.