Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Entwicklungsplan 2013–2018: elf strategische Projekte

Montag, 04.06.2012, uni.on > Mitarbeiten, Mitarbeiten

Umsetzung mit Kick-Off-Veranstaltung gestartet

Der Entwicklungsplan 2013–2018 führt einerseits die kontinuierliche Weiterentwicklung fort, andererseits werden deutliche Akzente in der Forschung und Nachwuchsförderung gesetzt. Die Uni Graz hat damit auch die Weichen gestellt, welchen Weg sie bis zum Jahr 2020 beschreiten möchte. Die Universität nutzt in diesem Zukunftskonzept die ihr gewährte Autonomie, um sich ambitionierte, an zukünftigen Herausforderungen orientierte Meilensteine zu setzen. In insgesamt elf strategischen Projekten und weiteren Teilprojekten, die das Bindeglied zwischen dem Entwicklungsplan und der Leistungsvereinbarung darstellen und miteinander eng vernetzt sind, will die Uni Graz die gesteckten Ziele bestmöglich erreichen. „Im Fokus steht dabei stets, Rahmenbedingungen zu schaffen, dass sich Forschung und Lehre an der Karl-Franzens-Universität gut entwickeln können“, fasst Rektorin Christa Neuper zusammen.

 

Bei einem Kick-off des Rekotrats mit den LeiterInnen und KoordinatorInnen am 31. Mai 2012 wurden die Projekte präsentiert und offiziell gestartet:

  • Profilbildung Forschung
  • Universitätsbibliothek
  • Forschungsgeleitete Lehre
  • PädagogInnenbildung Neu
  • Nachwuchsförderung
  • NAWI Graz research
  • BioTechMed
  • Digitale Universität
  • Qualitätsmanagement
  • Campus- und Standortentwicklung
  • P3 ~ Power-Personal- People  

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.