Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Spaß am Forschen

Mittwoch, 20.02.2019, presse, Universität

KinderUniGraz feiert 15. Geburtstag mit den Science Busters am 26. Februar

Warum fallen Satelliten auf die Erde, wie viele Sprachen gibt es auf der Welt und was machen Cyber-DetektivInnen? Diese und viele weitere Fragen wurden in den vergangenen 15 Jahren von der KinderUniGraz beantwortet. Heuer feiert die Einrichtung ihren 15. Geburtstag, zwei Highlights setzen besondere Akzente im Jubiläumsjahr 2019: Eine Wissenschaftsshow mit den Science Busters am Dienstag, 26. Februar, ab 10 Uhr in der Aula der Universität Graz, sowie eine Veranstaltung mit Autor Thomas Brezina am 24. September 2019 in der Fachhochschule Joanneum. Insgesamt 700 Kinder und Jugendliche zwischen acht und 14 Jahren sind zu den kostenlosen Events eingeladen.

Die inhaltliche Bandbreite der KinderUniGraz spiegelt das breite Forschungsspektrum der Grazer Hochschullandschaft wider. Mehr als 700 WissenschafterInnen aus acht Institutionen brachten in über 1.900 Veranstaltungen rund 37.000 Kindern und Jugendlichen ihre Arbeit näher. Und das kostenfrei: „Unsere Vorlesungen, Workshops und öffentlichen Events sind gratis, um allen Interessierten – unabhängig von ihrer sozialen Herkunft – zu zeigen, dass Experimentieren und Lernen Spaß machen“, unterstreicht Projektleiterin Jutta Fenk-Esterbauer. Mitbegründet und gefördert ist die KinderUniGraz durch die Ing.-Friedrich-Schmiedl-Stiftung unter Vorsitz von Bürgermeister Siegfried Nagl. In Anlehnung an ein „echtes“ Studium erhalten alle AbsolventInnen am Ende des Sommersemesters eine Urkunde bei der jährlichen Sponsion. Sie dürfen sich fortan „Bachelor“ oder „Master der KinderUniGraz“ nennen. „An diesem würdigen Abschluss des Studienjahres nehmen immer mehrere hundert Kinder mit großem Stolz teil“, berichtet Projektkoordinatorin Corinna Schloffer.

Die KinderUniGraz möchte zukünftigen ForscherInnen den Einstieg in die Materie erleichtern und vergibt daher auch zwei Preise für ausgezeichnete vorwissenschaftliche Arbeiten: Die Dr.-Hans-Riegel-Fachpreise in Mathematik und Naturwissenschaften sowie den JuniorAcademic-Preis in den Geisteswissenschaften. Diese Preise sollen hervorragende MaturantInnen ermutigen, ihre wissenschaftlichen Interessen nach dem Schulabschluss weiter zu verfolgen.

Termin: Science Busters: Wer nichts weiß, muss alles glauben – KinderUniGraz-Edition
Zeit: Dienstag, 26. Februar 2019, von 10 bis 11 Uhr
Ort: Aula der Universität Graz

Mit Kabarettist Martin Puntigam, Astronom Florian Freistetter und Molekularbiologe Helmut Jungwirth.
Um Anmeldung unter www.kinderunigraz.at/kurse wird gebeten.

 

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.