Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Sonnenstrom

Dienstag, 30.07.2019, Universität

Am Dach der Universitätsbibliothek wird seit Ende Mai Energie produziert. Eine Photovoltaik-Anlage speist pro Monat 15.000 Kilowattstunden ins Uni-Netz

Die Universität Graz ist für ihren Klimaschwerpunkt in Forschung und Lehre über die Grenzen Österreichs weit hinaus bekannt. Im Profilbildenden Bereich Climate Change Graz untersucht ein Team von mehr als hundert ForscherInnen, welche ökonomischen, produktionstechnischen, sozialen, politischen und rechtlichen Veränderungen für eine so tiefgreifende und nachhaltige Transformation notwendig sind. Als „grüne“ Universität hat sie sich der Nachhaltigkeit verschrieben – auf allen Ebenen. 2016 wurde zum Beispiel das europäische Umweltmanagementsystem EMAS implementiert.

Das jüngste Glied in dieser Serie nachhaltiger Maßnahmen ist eine Photovoltaik-Anlage am Dach des Bibliotheksneubaus. Die Anlage liefert seit 22. Mai 2019 Energie fürs Universitäts-Stromnetz; sie hat eine Größe von 630 Quadratmeter und liefert bei schönem Wetter rund 15.000 Kilowattstunden Strom pro Monat. Über einen eigenen Transformator wird die Energie in das Universitätsnetz eingespeist. Das entspricht dem monatlichem Energieverbrauch von etwa 50 Einfamilienhäusern. „Wir leisten mit gezielten Initiativen, wie etwa der neuen Photovoltaik-Anlage am Dach der Universitätsbibliothek, einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz“, betont Peter Riedler, Vizerektor für Finanzen, Ressourcen und Standortentwicklung. Neben einer Umrüstung der Beleuchtung auf  LED hat die Universität Graz seit 2014 eine Solarthermie-Anlage am Dach des Laborgebäudes am Sonnenfelsplatz erfolgreich in Betrieb.

In das Vorhaben wurden insgesamt 270 000 Euro investiert. Ein Teil davon wurde gefördert. Die Amortisation, also die Zeit nach der sich die Investition rechnet, beträgt sieben Jahre. Nach einer dreijährigen Bauzeit wird Ende September die Universitätsbibliothek Graz eröffnet und nimmt mit 1. Oktober 2019 den Lehr- und Forschungsbetrieb am Standort Universitätsplatz 3a wieder auf.

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.