Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Inklusion im Klassenzimmer

Freitag, 14.10.2016, Lehren, Studieren

Aktuelle Ringvorlesung widmet sich den Strategien zum Wandel im Unterricht

Das aktuelle Spannungsfeld von Inklusion und Fachdidaktik beleuchtet eine Ringvorlesung an der der Umwelt-, Regional- und Bildungswissenschaftlichen (URBI) Fakultät im Wintersemester 2016/2017. Welche grundlegenden Kompetenzen in Bezug auf Diversität brauchen alle Lehrkräfte? Wie kann das ExpertInnenwissen der Sonderpädagogik für alle SchülerInnen verfügbar gemacht werden? Welchen Stellenwert hat Inklusion in den Gymnasien? Diese und weitere Fragen diskutieren internationale WissenschafterInnen im Zuge der insgesamt 13 Vorträge.

„Es erscheint notwendig, grundlegende Strategien zu entwickeln, um die vorhandene Expertise zum Nutzen aller Kinder einsetzen zu können“, unterstrich Erziehungswissenschafterin und auch URBI-Dekanin Barbara Gasteiger-Klicpera beim Auftakt der Reihe am 13. Oktober 2016. Die Reformen, so die Organisatorin der Ringvorlesung, führen zu einem Wandel in der Zuständigkeit – und zwar von ExpertInnen für Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf zu ExpertInnen für alle Lern- und Entwicklungsprozesse von Kindern.

Die Aktualität und Relevanz des Themas unterstrichen auch die Gäste der Eröffnungsveranstaltung: PH-Steiermark-Rektorin Elgrid Messner, Landesschulrats-Präsidentin Elisabeth Meixner, KPH-Rektor Siegfried Barones und Uni-Graz-Vizerektor Martin Polaschek.

Die Schwerpunkte der Lehrveranstaltung bilden Themenblöcke zu didaktischen Entwicklungen in den Fächern Deutsch und Mathematik, zu kooperativen Lern- und Lehrformen sowie Lernverlaufsmessungen und Diagnostik. Die Ringvorlesung richtet sich speziell an Studierende der Universität Graz und der beiden pädagogischen Hochschulen.

Alle weiteren Termine (immer mittwochs) und Themen der Ringvorlesung: >> Übersicht zum Herunterladen (PDF)

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.