Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Inspirationen für die Schule

Freitag, 06.04.2018, Lehren

Chemietage an der Uni Graz bringen LehrerInnen neue Ideen für den Unterricht

Über 360 LehrerInnen der Fächer Chemie und Sachunterricht aus Österreich, Deutschland, der Schweiz, Liechtenstein und den Niederlanden treffen sich von 5. bis 7. April 2018 an der Uni Graz im Rahmen der 6. Chemietage. Die Fortbildungsveranstaltung des Verbands der Chemielehrer/innen Österreichs (VCÖ), die in Kooperation mit dem Fachdidaktikzentrum Chemie der Karl-Franzens-Universität organisiert wurde, verzeichnet damit ihren bisherigen TeilnehmerInnen-Rekord.

Vizerektor Martin Polaschek, der die Gäste herzlich willkommen hieß, verwies auf die Pionierleistungen in der PädagogInnenbildung NEU, die im Entwicklungsverbund Süd-Ost gemeinsam mit anderen Universitäten und den Pädagogischen Hochschulen in der Steiermark, in Kärnten und im Burgenland erzielt wurden. „An der Uni Graz wurden in den letzten Jahren insgesamt acht Professuren in den Bereichen Fachdidaktik und bildungswissenschaftliche Grundlagen eingerichtet“, unterstrich Polaschek.

Die Chemietage bieten ein vielfältiges Programm mit klarem Fokus auf die Praxis in der Schule. Neben vier Vorträgen – den Anfang machte Univ.Prof. Dr. Frank Madeo vom Institut für Molekulare Biowissenschaften zum Thema „Kausale Beziehung zwischen Ernährung und Gesundheit“ – wird in den 62 Workshops hauptsächlich experimentiert.

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.