Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Klassenarbeit

Mittwoch, 10.07.2019, Studieren, Lehren

Universität Graz baut Lehramtsausbildung weiter aus: Neues Masterstudium startet im Verbund von acht Hochschulen 

Die Universität Graz hat mit ihren Hochschul-PartnerInnen Pionierarbeit geleistet. Der Entwicklungsverbund Süd-Ost hat unter dem Stichwort PädagogInnenbildung NEU 2015 als erster in Österreich ein gemeinsames Bachelorstudium Lehramt eingeführt. Im kommenden Wintersemester 2019/2020 startet nun auch das fortführende Masterstudium Sekundarstufe Allgemeinbildung. 

Seit dem Studienjahr 2015/16 werden im Südosten Österreichs alle LehrerInnen auf Bachelor- und Masterniveau ausgebildet – unabhängig davon, ob sie später an einer Volksschule, Neuen Mittelschule (NMS), allgemeinbildenden höheren Schule (AHS) oder berufsbildenden mittleren und höheren Schule (BMHS) unterrichten. Die Universitäten Graz, Klagenfurt, Technische Universität Graz und Kunstuniversität Graz sowie die Pädagogischen Hochschulen Steiermark, Kärnten und Burgenland und die Kirchliche Pädagogische Hochschule Graz bieten in unterschiedlichen Kooperationen die Masterstudien für die Primarstufe und die Sekundarstufe an. 

Wissen vom Hörsaal ins Klassenzimmer 
Die Universität Graz kann im Masterstudium Sekundarstufe Allgemeinbildung ganz besonders mit ihrem wissenschaftlichen Know-how punkten. „Die Studierenden profitieren von den aktuellen Forschungsergebnissen der Lehrenden und sind damit immer am neuesten Stand“, so Vizerektor Martin Polaschek, designierter Rektor der Universität Graz. Großes Augenmerk wurde deshalb unter anderem dem Ausbau der Fachdidaktik geschenkt. Die Universität Graz hat dazu in den vergangenen Jahren acht zusätzliche Professuren eingerichtet. Darüber hinaus gibt es Fachdidaktikzentren, die in den einzelnen Unterrichtsfächern eine wichtige Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Praxis bilden. Das jüngste ist das Didaktikzentrum für Naturwissenschaften und Mathematik – kurz Dinama. Durch diesen Zusammenschluss können Schnittstellen zwischen den Disziplinen Chemie, Mathematik, Biologie und Physik ausgelotet und die Gemeinsamkeiten aller Fächer für die Fachdidaktik nutzbar gemacht werden.
Die universitäre Forschung ermöglicht ein Lehramtsstudium am Puls der Zeit. So wurden im Masterstudium für die Sekundarstufe Allgemeinbildung aktuelle gesellschaftsrelevante Themen berücksichtigt und der Bereich Sprachliche Bildung im Kontext von Mehrsprachigkeit aufgenommen. Dazu verfügt die Universität Graz mit dem Fachdidaktikzentrum „Deutsch als Zweitsprache & sprachliche Bildung“ ein hohes Maß an Expertise.   

Praxis und Partnerschaft
Auch der Tätigkeit in der Schule wird ausgiebig Rechnung getragen. In jedem Unterrichtsfach ist ein Fachpraktikum sowie das Pädagogische Praktikum im schulischen/außerschulischen Bereich abzuschließen. Zudem kann die Unterrichtstätigkeit der sogenannten Induktionsphase für die Fachpraktika und das Pädagogische Praktikum im schulischen/außerschulischen Bereich angerechnet werden. Die Maßnahme soll es den Masterstudierenden erleichtern, das Studium berufsbegleitend zu absolvieren. 
„Die Zusammenarbeit zwischen den Universitäten und den Pädagogischen Hochschulen ist bei der Konzeption und Umsetzung der Curricula hervorragend verlaufen“, betonen Elgrid Messner, Rektorin der Pädagogischen Hochschule Steiermark, und Vizerektor Polaschek. Zu dieser positiven Entwicklung, unterstreicht Polaschek, haben maßgeblich das Zentrum für PädagogInnenbildung und die darin integrierte Koordinationsstelle des Entwicklungsverbundes Süd-Ost beigetragen, die gemeinsam die Curricula-Arbeit koordinieren. 

23 Unterrichtsfächer
Folgende Unterrichtsfächer/Spezialisierungen werden im Rahmen des gemeinsamen Masterstudiums im Entwicklungsverbund Süd-Ost angeboten: 
Bewegung und Sport, Biologie und Umweltkunde, Bosnisch/Kroatisch/Serbisch, Chemie, Darstellende Geometrie, Deutsch, Englisch, Französisch, Geographie und Wirtschaftskunde, Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung, Griechisch, Informatik, Instrumentalmusikerziehung, Italienisch, Katholische Religion, Latein, Mathematik, Musikerziehung, Psychologie/Philosophie, Physik, Russisch, Slowenisch, Spanisch sowie die Spezialisierungen Inklusive Pädagogik und Vertiefende Katholische Religionspädagogik für die Primarstufe. 

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.