Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Lubo lernt lesen

Donnerstag, 14.04.2022, Forschen, Umwelt-, Regional- und Bildungswissenschaften, Universität

...und rechtschreiben. Der Alien steht stellvertretend für Kinder, die Probleme damit haben. Forscherinnen haben für sie ein Training gestaltet.

Lubo kommt aus dem All. Auf der Erde muss sich der kleine Alien allerhand Herausforderungen stellen, zum Beispiel in der Schule. Denn das Lesen und Rechtschreiben fällt Lubo schwer. Wie kann damit umgehen, dass er beim Buchstabieren und Addieren mehr Zeit braucht? Was motiviert ihn zum Lernen? Wie können ihn seine LehrerInnen unterstützen? Und wie helfen ihm seine Schulfreunde am besten?  

"Lubo aus dem All" ist ein Trainingsprogramm für Kinder, die spätestens in der Schule durch ihr Verhalten auffallen. Durch den "Stellvertreter" Lubo lernen die Kinder, ihr eigenes Verhalten von außen zu betrachten, zu verstehen und daran zu arbeiten. Susanne Seifert, Katharina Prinz und Barbara Gasteiger-Klicpera vom Institut für Bildungsforschung und PädagogInnenbildung der Uni Graz haben dieses Training jetzt speziell an Kinder angepasst, die Schwierigkeiten beim Erlernen von Lesen und Rechnen haben. 

In der aktuellen Folge des Podcasts "HörSaal: 15 Minuten Forschung" erzählen Susanne Seifert und Katharina Prinz, wie das Programm Kinder mit Lese-Rechtschreib-Schwäche unterstützt, wie es aufgebaut ist und wer mitmachen kann. Die ersten Ergebnisse des begleitenden Forschungsprojekts werden für nächstes Jahr erwartet. Wer bei "Lubo LRS" mitmachen möchte, schreibt an katharina.prinz@uni-graz.at >> Weitere Informationen  

Zur Podcast-Folge auf: 

>> UniTube
>> Spotify
>> Apple Podcasts
>> Anchor.fm

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.