Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Neuer Zyklus

Dienstag, 15.10.2019, Universität

Die Montagsakademie eröffnete das neue Studienjahr mit einem Vortrag über Bienen und ihre Roboter-Verwandtschaft. Leitthema ist diesmal "Wissenschaft und gesellschaftliche Verantwortung: entdecken - forschen - wirken"

Kein Format bringt universitäre Forschung so nahe an die Bevölkerung und in die Regionen wie die Montagsakademie der Universität Graz. Die Veranstaltungsreihe startete am 14. Oktober 2019 mit einem neuen Programm in das Studienjahr. Neu ist auch der zweijährige Programmzyklus „Wissenschaft und gesellschaftliche Verantwortung: entdecken – forschen – wirken“, der einmal mehr auf die gesellschaftliche Relevanz universitärer Spitzenforschung aufmerksam macht.

Die Vizerektorin für Studium und Lehre Catherine Walter-Laager eröffnete erstmals in dieser Funktion die Montagsakademie - der Vortrag des anerkannten Bienenforschers Karl Crailsheim zum Bienentanz und Roboterbienen wurde in acht Außenstellen übertragen. Weiter geht es am 28. Oktober 2019, wenn Archäologe Peter Scherrer über das digitale Thema „Von der Handschrift zur Forschungsdatenbank – Wissensarchive im Wandel“ sprechen wird.

Vorträge zum Nachsehen und Hören sowie eine Programmübersicht gibt es unter https://montagsakademie.uni-graz.at

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.