Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Praxisnah publiziert

Freitag, 07.12.2018, Studieren

Verleihung des Forschungspreises 2018 des Vereines der Steirischen Steuerberater und Wirtschaftsprüfer

Praxisnahe Arbeiten in Steuerrecht und Steuerlehre, Unternehmensrecht und Wirtschaftsrecht und Unternehmensrechnung und Wirtschaftsprüfung honorierte der Verein der Steirischen Steuerberater und Wirtschaftsprüfer auch heuer wieder. Am 22. November 2018 zeichneten Obfrau Michaela Christiner und Landespräsident der Kammer der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Steiermark, Fritz Möstl, acht Studierende der Sozial-und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät mit Forschungspreisen aus. 

Vergeben werden die Preise vom Vorstand des Vereines auf Vorschlag des wissenschaftlichen Beirates. Dieser setzt sich aus ProfessorInnen der Universität Graz zusammen: Tina Ehrke-Rabel, Christoph Ritz, Rainer Niemann und Heinz Königsmaier. 
„Es sind wirklich tolle, praxisnahe Arbeiten, teilweise von hohem wissenschaftlichem Niveau, und teilweise wurde ganz unzweifelhaft auch überdurchschnittlich viel Aufwand investiert“, würdigte Michaela Christiner das Engagement der Studierenden. 

Die Hauptpreise von je 1500 Euro gingen an:

  • Mag. Karin Pichler, Bakk: Das RÄG 2014 im Hinblick auf die Realisierung einer Einheitsbilanz und dessen bilanzsteuerrechtliche Auswirkungen
  • Elisabeth Feldhofer, BSc MSc: Qualitätssicherung in der Wirtschaftsprüfung. Eine kritische Analyse des Abschlussprüferaufsichtsgesetzes –
  • Michael Peterka, BSc MSc: Investitionstheoretische Analyse von Wind- und Solarenergieinvestitionen unter der Berücksichtigung von Fördermaßnahmen und Ertragsteuern in Österreich 
  • Dominik Messner, BSc MSc: Das Bauherrenmodell aus investitionstheoretischer Sicht unter Berücksichtigung des Förderwesens des Landes Steiermark  

Anerkennungspreise von je 500 Euro wurden verliehen an: 

  • Teresa Kager, BSc MSc: Die steuerliche Liebhaberei als Streitthema der höchstgerichtlichen Rechtssprechung 
  • Mag. Lisa Neubauer: Vergleich des Belegs nach § 132a BAO mit der Rechnung nach § 11 UStG 1994
  • Mag. Martina Wölbitsch: Grunderwerbsteuer bei Gesellschafterwechsel. Ein Instrument zur Missbrauchsbekämpfung? 
  • Patrick Huber, BSc. MSc: Steuerlicher Vorteilhaftigkeitsvergleich einer Betriebsstätte, Tochterpersonengesellschaft und Tochterkapitalgesellschaft in südeuropäischen Staaten aus österreichischer Perspektive 

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.