End of this page section.

Begin of page section: Contents:

Beispielhaft

Monday, 10 December 2018

Die Grazer Wirtschaftsgespräche hatten den Transfer der Steiermark aus einer Krisen- in eine Wissensregion zum Thema

Es war bereits die achte Ausgabe der Grazer Wirtschaftsgespräche, einer Veranstaltung des Zentrums für Entrepreneurship und angewandte Betriebswirtschaftslehre, der 7. fakultät, dem Institut für Marketing, dem Institut für Wirtschafts-, Sozial- und Unternehmensgeschichte sowie der Kleinen Zeitung, die an der Universität Graz stattfand. Im Rahmen der kompetenzorientierten Plattform "KLUG" lud Alfred Gutschelhofer am 7. Dezember 2018 zu dieser Veranstaltungsreihe ein. Es wurden brisante Fragen und Herausforderungen aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Wissenschaft kontroversiell am Podium diskutiert. Diesmal stand das Event im Zeichen der Erfolgsgeschichte des Wirtschaftsraumes Steiermark. In den letzten 30 Jahren gelang der Steiermark die Transformation von einer Krisenregion zur Wissensregion. Erfolgsrezepte der Vergangenheit und Handlungsempfehlungen für die Zukunft standen im Mittelpunkt dieser Diskussion, die von Thomas Krautzer moderiert wurde. Gutschelhofer und Prof. Thomas Krautzer organisierten interessante Gäste aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft zum gemeinsamen Diskurs. Barbara Eibinger-Miedl, Landesrätin für Wirtschaft, Tourismus, Europa, Wissenschaft und Forschung,  Georg Knill, Präsident der Industriellenvereinigung Steiermark, Josef Mülner, Aufsichtsratsvorsitzender der Energie Steiermark AG, vormals CEO der Voestalpine AG sowie Herbert Paierl, Paierl Consulting Beteiligungs GmbH und vormals Landesrat erörterten das Thema.

End of this page section.

Begin of page section: Additional information:


End of this page section.