End of this page section.

Begin of page section: Contents:

Sport & Politik

Wednesday, 14 October 2020, presse, Universität

Der Politologie Peter Filzmaier war zu Gast bei Rechtswissenschafter Markus Steppan im "Politik Café".

Zu einem für ihn eher ungewöhnlichen Thema disktuierte Politik-Profi und Uni-Graz-Professor Peter Filzmaier in der 38. Ausgabe des "Politik Cafés": über Sport und Politik in Corona-Zeiten. Denn Sport und Politik seien durchaus eng verknüpft. "Beide sorgen für Integration und Identifikation", so Filzmaier dazu. Wobei es natürlich die Gefahr gebe, dass der Sport als politisches Instrument missbraucht werde. "Der Grat zwischen Patriotismus, nämlich für die eigenen zu sein, und Nationalismus, gegen die anderen zu sein, wenn nötig mit Gewalt, ist ein schmaler", so der passionierte Hobby-Sportler und FC-Barcelona-Fan dazu. Was beide Metiers verbinde? "Die Notwendigkeit einer systematischen Vorbereitung", so Filzmaier dazu. "Es wäre nämlich schön, wenn sich Politiker ähnlich langfristig vorbereiten würden wie ein Hobby-Marathonläufer."

Ob Peter Filzmaier die Corona-Maßnahmen im Sport für übertrieben hält? Und warum er Barcelona- und Spanien-Fan ist? Wie man sich als Österreicher unter deutschen Fussballfans fühlt? Und wieso es momentan mehr Hobby-Virologen als Freizeit-Fußballnationaltrainer gibt? Antworten auf diese Fragen finden Sie hier zum Nachsehen.

End of this page section.

Begin of page section: Additional information:


End of this page section.