Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Ein Festival für freie Bildungsressourcen

Dienstag, 23.05.2017, Forschen, Lehren

Open Educational Resources sind am 31. Mai Thema einer Tagung an der Uni Graz

Was sind Open Educational Resources OER? Wie können Hochschullehrende freie Bildungsressourcen einsetzen und produzieren und welche rechtlichen Rahmenbedingungen sind dabei zu beachten? Mit diesen Fragen beschäftigt sich am 31. Mai 2017 das erste österreichische OER-Festival in Form von Vorträgen und Workshops. Veranstaltungsort ist das Meerscheinschlössl in der Mozartgasse 3.

Unter OER sind freie Lern- und Lehrmaterialien gemeint, die mit einer offenen Lizenz wie etwa Creative Commons oder General Public License (GNU) versehen sind. Die eintägige Veranstaltung an der Universität Graz beginnt mit zwei Vorträgen: Dr. Dominic Orr vom Forschungsinstitut für Bildungs- und Sozialökonomie zeigt unter dem Titel „OER - viele Fragen, klare Antworten?“ die europäische und internationale Sicht und geht dabei besonders auf jene Fragen ein, die sich als wichtig bei der Entwicklung von und Förderung von OER herausgestellt haben. Im Anschluss erläutert Dr. Seyavash Amini, IVOCAT GmbH, juristische Implikationen, die mit dem Paradigmenwechsel von geschlossenen Klassenzimmern hin zum orts- und zeitunabhängigen Lehren und Lernen einhergehen. Unter dem Titel „Das Urheberrecht verstehen und für OER anwenden“ werden die rechtlichen Aspekte von OER im Detail beleuchtet.

 

Am Nachmittag stehen drei zweieinhalbstündige Parallelworkshops auf dem Programm. Diese beschäftigen sich mit dem Finden, Anwenden und Erstellen von OER, den rechtlichen Rahmenbedingungen von freien Bildungsressourcen sowie mit der Frage, wie OER an Hochschulen bestmöglich integriert werden können. Die Zusammenfassung der Workshop-Ergebnisse im Plenum bildet den Abschluss des Festivals.

 

Das detaillierte Programm sowie Informationen sind unter www.fnm-austria.at

Erstes Österreichisches Open Educational Resources-Festival
Wann & Wo:
31. Mai 2017, ab zehn Uhr, Meerscheinschlössl, Mozartgasse 3, 8010 Graz

Infos unter: http://www.fnm-austria.at/veranstaltungen

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.