Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Gemeinsam weiterbilden

Dienstag, 28.04.2020, Universität, Mitarbeiten

Teaching in English-Training wurde für Lehrende der Arqus-Partnerunis geöffnet

In Zeiten des Corona-bedingten Lockdowns sind Lehrende an allen europäischen Universitäten hauptsächlich in der online Lehre im Einsatz. Dass neben dieser intensiven Form des Lehrens noch genug Zeit für eine Weiterbildung bleiben kann, haben die 26 TeilnehmerInnen der jüngsten Ausgabe des „Teaching in English“-Kurses der Universität Graz gezeigt. Sie besuchten im Zeitraum von 8. bis 21. April 2020 die online Weiterbildung aus ihren Homeoffices in Graz, Bergen, Granada und Leipzig. Damit waren vier der sieben Arqus-Partneruniversitäten vertreten. Seiten der Universität Graz haben acht Personen den Certificate Course und zwei Personen den Refresher-Kurs absolviert.

„Der Arqus European University Alliance ist es auch in der derzeitigen Situation weiterhin wichtig, sich für ein multikulturelles, multilinguales und weltoffenes Europa einzusetzen. Wir haben daher dieses Weiterbildungsangebot im Rahmen der Aktionsschiene 4, "Mehrsprachigkeit im universitären Umfeld", unseren Arqus-PartnerInnen geöffnet“, erklärt Daniela Unger-Ullmann, verantwortlich für Action Line 4 an der Uni Graz und Leiterin von treffpunkt sprachen. Organisiert werden die „Teaching in English“-Kurse von der Personalentwicklung der Universität Graz gemeinsam mit dem Büro für Internationale Beziehungen sowie treffpunkt sprachen.

Das kostenlose Weiterbildungsangebot ist Teil der Initiative zur Erhöhung des Angebots an Lehrveranstaltungen in englischer Sprache an der Universität Graz und hat zum Ziel, Lehrende bei der Umsetzung der englischsprachigen Lehre zu unterstützen. Der Refresher-Kurs richtete sich an Lehrende, die bereits mit den Grundlagen des English Medium Instruction (EMI) vertraut sind. Die TeilnehmerInnen lernten in dem Kurs, wie sie das Interesse und die Motivation ihrer Studierenden aufrechterhalten können, indem sie den Online-Unterricht interaktiv, unterhaltsam und unterstützend gestalten und den Studierenden viele Möglichkeiten zur aktiven Teilnahme bieten.

Der Certificate Course "Teaching in English" richtete sich an Lehrende, die daran interessiert sind zu lernen, wie sie ihre Lehrveranstaltungen auf Englisch unterrichten können. Ein Schwerpunkt des Kurses war es, die TeilnehmerInnen mit einer Vielzahl von Unterrichtsstrategien und Gerüsttechniken vertraut zu machen, die sich für das Unterrichten auf Englisch an Hochschulen eignen. Ein zweiter Schwerpunkt befasste sich mit verschiedenen Themen und Herausforderungen, die im Zusammenhang mit dem Unterrichten von Gruppen internationaler Lernender entstehen. Alle teilnehmenden Lehrenden, die zum Abschluss der Kurse ein Zertifikat erhielten, waren voll des Lobes für die reibungslose Organisation, die komplexen Inhalte sowie den inspirierenden Vortragenden Robert O’Dowd von der Universidad de León, Spanien.


Damit auch dieser News-Artikel Kompetenzen in der englischen Sprache erhöht, sei hier das (durch Zustimmung der Teilnehmenden freigegebene) Feedback im Original auszugsweise wiedergegeben:

“It’s been a long time since I enjoyed a course like this one that much! It’s not only that Robert has been really an amazing teacher, it is also the usefulness of contents and tools and how he has shown us. I’ve learned a lot and I’ve seen a lot of possibilities to use them in my classes.”

“I really enjoyed the course and believe that, given the circumstances, you organized everything in the best possible way – including the celebration.”

I indeed enjoyed much the course and learnt plenty of useful things. I am very glad that I had participated and would like to thank you again for giving me the opportunity to join the workshop.”

“Arqus is a great collaboration network. I'd like to participate more often.”

“It was already my second course with Robert as instructor, he is doing this in an excellent way and he should feel celebrated, as well.”

“I very much enjoyed the course and I am already putting it into practice. “

 

Über Arqus:

Die Universität Graz hat zusammen mit den Universitäten Granada (Spanien), Bergen (Norwegen), Leipzig (Deutschland), Lyon (Frankreich), Padua (Italien) und Vilnius (Litauen) die European University Alliance "Arqus" ins Leben gerufen, um in den Bereichen Forschung, Lehre, Administration und gesellschaftliches Engagement verstärkt zu kooperieren und so zur Exzellenz und Attraktivität der europäischen Hochschulbildung beizutragen. Die sieben Partneruniversitäten vereinen knapp 310.000 Studierende und 40.000 MitarbeiterInnen. Jede dieser Hochschulen ist nicht nur führend an europäischen Projekten und Internationalisierungsprozessen beteiligt, sondern spielt auch eine wichtige Rolle bei der regionalen Entwicklung an ihren jeweiligen Standorten.

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.