Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Zuschuss

Mittwoch, 15.05.2019, Studieren

Erasmus+ Stipendium wird um bis zu 20 Prozent erhöht

Gute Nachrichten für alle, die einen Erasmus+ Studienaufenthalt oder ein Praktikum planen: Eine Erhöhung des Stipendiums um 60 Euro ab dem Studienjahr 2019/20 wurde vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF) in Zusammenarbeit mit dem österreichischen Austauschdienst (OeAD) beschlossen. Je nach Land wird die Unterstützung ab dem kommenden Studienjahr also zwischen 360 und 460 Euro pro Monat betragen, was eine Steigerung von bis zu 20 Prozent bedeutet. Das Stipendium steht allen Studierenden zur Verfügung, die im Rahmen von Erasmus+ einen Studienaufenthalt innerhalb von Europa und der Türkei absolvieren.  

>> Mehr Infos

Auch Praktika erhalten mehr Zuschüsse
Praktika, die in einem Erasmus+ Programmland absolviert werden, bekommen in Zukunft ebenfalls eine erhöhte monatliche Unterstützung, die sich zwischen 460 und 560 Euro bewegt.

>> Mehr Infos
 

Anreiz für Auslandsaufenthalt bei finanzieller Benachteiligung
Die Erhöhung der Beträge ist vor allem als zusätzlicher Anreiz für Studierende mit finanzieller Benachteiligung gedacht. StudienbeihilfenbezieherInnen können im Rahmen eines Erasmus+ Aufenthaltes neben dem Stipendium zusätzlich eine „Beihilfe für das Auslandsstudium“ bei der Studienbeihilfenbehörde beantragen.

Bewerbungsfrist für das Sommersemester 2020
Wer im kommenden Studienjahr einen Auslandsaufenthalt absolvieren will, kann sich noch bis 16. Juni 2019 im Büro für Internationale Beziehungen bewerben. >> https://international.uni-graz.at


Infoveranstaltung
Für Interessierte gibt es außerdem eine Informationsveranstaltung, in der alle Fragen zum Thema Auslandsaufenthalt beantwortet werden. Diese findet am Montag, 3. Juni 2019, ab 13 Uhr im HS 04.01 (Universitätsplatz 4, EG) statt.  

 

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.