End of this page section.

Begin of page section: Contents:

Lernen RAUM geben

Tuesday, 16 December 2014

Fachtagung, Fotoausstellung und Buchpräsentation

Der Forschungsschwerpunkt „Lernen – Bildung – Wissen“ veranstaltete am 15. Dezember 2014 im RESOWI-Zentrum die Fachtagung „Lernen RAUM geben“, begleitet von einer Fotoausstellung zum Thema. „Für Lernen müssen wir Raum schaffen, Lernraum geben“, betont Univ.-Prof. Dr. Michaela Stock, Organisatorin der Veranstaltung. „Die Wertschätzung gegenüber Forschung und Lehre spiegelt sich auch in den Räumen wider, die man ihnen gibt“, so die Wirtschaftspädagogin, die gemeinsam mit Ao.Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Weirer vom Institut für Katechetik und Religionspädagogik Sprecherin des genannten Forschungsschwerpunkts ist.

Auf den Zusammenhang zwischen Raum und Denken verwies Vizerektor Peter Scherrer in seinen Eröffnungsworten: „Raum darf nicht als starr, sondern muss als dehnbar verstanden werden, um eigenständiges Denken zu ermöglichen.“ Dekan Thomas Foscht begrüßte, dass die Fotoausstellung von Jürgen van Buer, die unter anderem Bilder von der Uni Graz zeigt, eine neue, künstlerische Perspektive auf bekannte Räume eröffnet.

Die Ausstellung „Universitäre Lernräume - professoriale Lehrgestelle und studentisches Lebensgefühl“ ist bis Ende Jänner 2015 im RESOWI-Zentrum, Bauteil C/EG zu sehen. Die Fotografien können käuflich erworben werden. Kontakt: Martina Rück, Institut für Wirtschaftspädagogik, RESOWI-Zentrum, Bauteil G, 1 Stock, Tel.: 0316/380-3531, E-Mail: wipaed(at)uni-graz.at

Der Erlös geht an gemeinnützige Institutionen im Rahmen des Projekts „Service-Learning“.

 

Als Vortragende der Tagung konnten Dr. Georg Tafner vom Institut für Wirtschaftspädagogik der Karl-Franzens-Universität, Architekt DI Christoph Hinterreitner von SOLID architecture und Prof. Dr. Jürgen van Buer von der Humboldt-Universität zu Berlin gewonnen werden.

 

Buchpräsentation 

Einen historischen Einblick in die Lernräume an Universitäten seit dem Mittelalter gab Ao.Univ.-Prof. Dr. Alois Kernbauer, Leiter des Universitätsarchivs der Uni Graz, im Rahmen der Präsentation des neuen Bildbandes zur Gründungsurkunde der Karl-Franzens-Universität Graz. Das reich illustrierte Buch beinhaltet neben erklärenden Informationen zur Gründungsurkunde und der Transkription des handschriftlichen lateinischen Textes eine kommentierte deutsche sowie eine englische Übersetzung. Hinzu kommen die Inhalte der Bestätigungen von Kaiser und Papst samt deutscher Übersetzung und Kommentar sowie eine Zusammenfassung der wesentlichen Bestimmungen der Gründungsurkunde, übertragen in die Sprachen der sechs gesetzlich anerkannten Volksgruppen in Österreich. Ein Nachdruck der Gründungsurkunde in Originalgröße ist dem Buch beigelegt. Zusätzlich erklärt der Band in Bild und Text die Insignien der Universität Graz – Szepter und Ketten, die zum Teil auch heute noch bei feierlichen Zeremonien, wie etwa Sponsionen und Promotionen, in Verwendung sind. Interessante historische Einsichten, unter anderem zum Verhältnis von Universität und Stadt Graz, runden das Buch ab.

 

Walter Höflechner, Alois Kernbauer, Gernot Krapinger:
Gründungsurkunde und Insignien der Karl-Franzens-Universität Graz

Graz, Universitätsverlag 2014
Erhältlich im Buchhandel, Preis € 29,90

>> mehr Informationen

End of this page section.

Begin of page section: Additional information:


End of this page section.